obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Lovesickness - Liebeskranker Horror
(伊藤潤二恐怖博物館 10 死びとの恋わずらい / ITO JUNJI JISEN KESSAKUSHU Shibito no Koi Wazurai)
 
Mangaka: Junji Itou  
 
Verlag: Erschien ab 2022 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2003 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Jens Ossa
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Lovesickness - Liebeskranker Horror"
 
© Carlsen Verlag
© 2003 Junji Itou
Carlsen Verlag
Der Manga enthält mehrere Horrorgeschichten von Junji Ito, die zum Teil lose miteinander zu tun haben.
In „Lovesickness“ musste der Schüler Ryusuke Fukada wegen der Arbeit seines Vaters nach acht Jahren zurück in die kleine Stadt Nazumi ziehen. Dort trifft er auf Schüler, die ihn teilweise noch von früher kennen. Besonders die Schulschönheit Midori Shibayama erinnert sich an ihn und will mit ihm zusammen sein.
Allerdings gibt es in der Stadt den Brauch der Kreuzungsvorhersagen. Dabei stellt man sich an nebligen Tagen an eine Kreuzung und der erste Passant, der vorbei kommt, soll einem die Zukunft weissagen.
Ryusuke erinnert sich noch gut an den Brauch. Denn bevor seine Familie weggezogen ist, ging er als kleiner Junge durch die Stadt. Dabei traf er auf eine verzweifelte, schwangere Frau, die von ihrem Freund verlassen worden war. Er war zwar der erste, den sie traf, aber weil er zu jung war, verstand er nicht, was sie wollte. Um sie loszuwerden sagte er ihr schließlich, dass ihr Wunsch nicht in Erfüllung gehen würde.
Am nächsten Tag erfuhr Ryusuke, dass sie sich dort getötet hat, wo er sie getroffen hatte. Und ihr Blick, mit dem sie ihn nach seiner Prophezeiung nachsah, verfolgt ihn immer noch.
Weil die Frau, die damals starb, eine Tante von Midori war, will Ryusuke sie aus Scham nicht mehr sehen. Dass versteht aber Midoris Freundin Suzue Tanaka und will seine Freundin werden. Ihr wurde gesagt, sie soll sich aktiv um ihr Liebesleben kümmern. Ryusuke will Suzue nicht abweisen und so klammert sie sich an ihn. Als er ihr schließlich auf den Kopf zusagt, dass er nur Midori liebt, bringt sich Suzue vor seinen Augen um.
Ryusuke versucht, den Selbstmorden auf den Grund zu gehen und gerät dabei selber in Gefahr.
In dem Manga geht um Menschen, die von ihrer Obsession so besessen werden, dass sie selber zu einem Monster werden. Selbst wenn sie gewarnt werden, machen sie bis zu Selbstzerstörung weiter.
Grafisch ist der Manga dabei gelungen. Die Charaktere sind gut getroffen. Vor allem der körperliche und geistige Verfall ist gut umgesetzt. Zum Teil wirken die Gesichter etwas glatt, allerdings können sie dennoch damit ihre Gefühle gut ausdrücken. Die dunklen Augenringe zeigen, wie erschöpft sie sind. Die Kleidung ist eher einfach, allerdings passt sie sich mit Falten gut den Posen an und lässt die Charaktere lebendig wirken. Die Besessenheit ist durch die Augenringe,die strähnigen Haar und die dünne Haut gut umgesetzt. Gegenstände sind ordentlich und erkennbar gezeichnet. Die Hintergründe sind hingegen gut getroffen.
 
Josei, ab 14 Jahre
Mystery, Fantasie, Horror, Tragödie, Übermenschlich

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband
Erschienen im August 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-74260-5
ASIN 355174260X

Kaufpreis: 24,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 24,00 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Januar 2003
ISBN vom Originalband 978-4-257-72191-8
Letzter Band
Frontcover Lovesickness - Liebeskranker Horror 1 Backcover Lovesickness - Liebeskranker Horror 1   japcover Lovesickness - Liebeskranker Horror 1