obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Cyborg Kuro-Chan
(サイボーグクロちゃん)
 
Mangaka: Naoko Yokouchi  
 
Verlag: Erschien ab 2003 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgebrochen worden)
Ursprünglich erschienen 11 Bände 1998 - 2002 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Josef Shanel
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Es gibt 46 Gasteinträge. Davon haben 37 eine Wertung abgegeben mit der durchschnittlichen Note 3,1.
Eure Kommentare zu "Cyborg Kuro-Chan"
 
© Egmont Manga
© 1998 Naoko Yokouchi
Egmont Manga
Kuro ist der Kater eines älteren Ehepaares. Eigentlich ist für ihn die Welt vollkommen in Ordnung.
Aber eines Tages wird er fast getötet und verschleppt. Als er wieder zu sich kommt, ist er ein Cyborg. Er soll für Doktor Go zusammen mit dessen Katzenarmee die Welt erobern. Dafür ist Kuno mit diversen Waffen ausgerüstet.
Doch Kuno denkt nicht daran, sich dem Doktor anzuschließen. Er nutzt die Waffen, um sich aus der Festung des Doktors zu befreien.
Fortan lebt er wieder glücklich bei dem älteren Ehepaar und benutzt seine Waffen bloß, um den Alten zu helfen, Doktor Go zu bekämpfen oder die Welt zu rettenDie Geschichten um "Cyborg Kuro-chan" haben leider nicht viel Witz. Die ganze Handlung ist ein großer Kampf von Kuno gegen diverse Gegner, hauptsächlich Doktor Go und seine Cyber-Kreaturen.
Auch grafisch ist der Manga nicht sehr gut. Die Zeichungen sind zwar nicht schlampig, aber doch sehr primitiv gezeichnet.
Der Manga erschien in der "Manga Power".
 
Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Januar 2002
ISBN vom Originalband 978-4-06-323937-9
Letzter Band
  Japanisches Cover Cyborg Kuro-Chan 11

Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2