obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Kimi ni nare - Finde dich selbst
(君になれ / Kimi ni nare)
 
Mangaka: Ichigo Takano  
 
Verlag: Erscheint ab 2021 bei Carlsen Verlag (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2018 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Lasse Christian Christiansen
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Kimi ni nare - Finde dich selbst"
 
© Carlsen Verlag
© 2018 Ichigo Takano
Carlsen Verlag
Der Schüler Taiyo Ashie liebt es, Gitarre zu spielen. Aus diesem Grund fällt es ihm schwer zu akzeptieren, dass die Schulband sich am Anfang der 12. Klasse auflöst, damit sich die Mitglieder auf die Uni vorbereiten können. Zumal er eh nur mäßiges Interesse am Lernen hat.
So beginnt Taiyo, nach neuen Bandmitgliedern zu suchen. Doch leider lehnen die meisten Schüler die Anfrage von vornherein ab. Nur Hikari Tsukimoto scheint etwas Interesse zu zeigen.
Für Taiyo genügt das. Er beginnt, Hikari mit seinem Wunsch zu verfolgen. Zu dessen Ärger spürt er ihn auch in seinem Geheimversteck auf. Als Taiyo Hikari dort etwas vorspielt, zeigt sich, dass Hikari viel von Musik versteht. Aber auch, dass Taiyo sein Spiel noch stark verbessern muss.
Außerdem macht Hikari Taiyo klar, dass er nicht in dessen Band eintritt.
Als Taiyo auf dem Heimweg seine Sandkastenfreundin Sakura trifft, hat sie die nächste schlechte Nachricht für ihn. Denn sie will nicht nach Tokio gehen, um dort Fotografie zu studieren. Dabei war sie der Grund, warum auch Taiyo nach Tokio an die Uni gehen wollte. Aber Sakura hat ein neues Mitglied in ihrem Fotoclub, dass ihr das empfohlen hat. Und außerdem scheint sie ihn zu mögen.
Doch am nächsten Tag ist die Welt für Taiyo wie vorher. Denn Sakura lächelt ihn trotz allem an und auch Hikari ist wieder da. Der klärt Taiyo allerdings, warum er nicht mehr Musik machen kann. Denn er kann seine Finger nicht mehr richtig bewegen und deswegen weder Saiten noch Tasten greifen.
So versucht es Taiyo bei einem Schulfest kurzerhand mit einem Soloauftritt. Doch seine Träume, ein großer Musiker zu sein, werden jäh durch das Publikum zerstört, dass ihn ausbuht.
Doch immerhin erklärt sich Hikari bereit, Taiyo zu helfen und sein Spiel zu verbessern. Er hat nämlich dessen besonderes Talent erkannt.
Der Manga erzählt von einem etwas untalentierten Schüler, der es aber mit Fleiß und der Hilfe seiner Freunde schafft, seinen Traum zu erfüllen. Und je besser er wird, desto mehr gehen seine Träume in die Wirklichkeit über.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind sauber und abwechslungsreich gestaltet, wobei sie sich nicht nur durch die Haarfarbe unterscheiden. Auch die Nebencharaktere sind individuell gezeichnet. Doch die Gefühle der Charaktere werden nur grob dargestellt. Auch die Kleidung ist etwas einfach, denn als Schüler tragen sie nur ihre Schuluniformen. Diese wird zwar detailliert mit Falten gezeigt, ist aber nicht besonders abwechslungsreich. Gegenstände wie die Musikinstrumente können sehr sauber gezeichnet sein, sind aber manchmal auch nur einfach dargestellt. Dieses gilt auch für die wenigen Hintergründe, die aber gut die Charaktere hervorheben.
 
Seinen, ab 12 Jahre
Slice of life, Drama, Musik, Schule

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im April 2021 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-78178-9
ASIN 3551781788

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2018
ISBN vom Originalband 978-4-575-85218-9
Frontcover Kimi ni nare - Finde dich selbst 1 Backcover Kimi ni nare - Finde dich selbst 1   japcover Kimi ni nare - Finde dich selbst 1