obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Aiko und die Wölfe des Zwielichts
(愛と獣と十戒と / Ai to Kemono to Jukkai to)
 
Mangaka: Chiyori  
 
Verlag: Erscheint ab 2022 bei Tokyopop (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2021 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Mareen Sickel
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Aiko und die Wölfe des Zwielichts"
 
© Tokyopop
© 2021 Chiyori
Tokyopop
Die Schülerin Ookami und ihre Großmutter Aiko haben ein Problem. Ookamis Mutter hat sich viel Geld geliehen und ist dann verschwunden. Nun kommen ständig Schuldeneintreiber und wollen von ihnen das Geld zurück haben.
Als eines Tages wieder Schläger auftauchen, steht der etwas psychopatische Kuroto Inui vor der Tür, als Ookami öffnet. Er hat die Schläger verprügelt und bläut ihnen ein, Ookami und ihre Großmutter nicht mehr zu belästigen. Weil Ookami Angst um Inui hat, warnt sie ihn, dass er in Gefahr ist, wenn er sich mit ihr einlässt.
Am nächsten Tag taucht Inui als neuer Mitschüler in Ookamis Klasse auf und setzt sich wie selbstverständlich neben sie.
Doch die Schläger geben nicht auf und stehen kurz darauf wieder vor Ookamis Tür. Dieses Mal erklärt Inui ihnen, dass sie gar keinen rechtlichen Anspruch auf das Geld haben und schickt sie wieder fort.
Kurz darauf wird Ookami entführt. Um ihr Geld zu bekommen, wollen die Gangster sie an Sexfilme verkaufen. Doch plötzlich steht ein großer Hund vor der Tür. Bevor alle reagieren kann ist er verschwunden und Inui steht im Raum und er hat Ookami im Arm.
Inui bietet den Gangstern Geld von Adolpho, um Ookami freizukaufen. Zu ihrem Erstaunen nehmen die Gangster das Geld verschreckt an.
Inui erklärt der erstaunten Ookami, dass Adolpho ein Boss der italienischer Mafiosi ist. Außerdem ist Adolpho der Vater von Ookami. Ihre Mutter war die Geliebte von ihm.
Während Ookami von den ganzen Eindrücken noch verwirrt ist, erklärt Inui ihr, dass sie den Gangstern kein Geld mehr schuldet. Vielmehr ist nun ihr Vater, der Mafiosi, ihr Gläubiger.
In dem Manga geht es um ein armes Mädchen, dass ein Spielball von Gangstern und Mafiosi ist. Aber Inui und andere Gangster scheinen noch andere Interessen an ihr zu haben.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind unterschiedlich und gemäß ihrer Rolle gestaltet. Allerdings sind sie teilweise auch recht einfach dargestellt. In anderen Panels sind die Charaktere aber auch detailliert gezeichnet. So sind die Gefühle einfach und übertrieben oder auch sehr fein dargestellt. Die Kleidung ist einfach und in Details sauber gezeichnet. Aber meistens ist sie auch nicht aufwendig gestaltet. Gegenstände wie Geld oder Inuis Piercing sind sauber gezeichnet. Die Hintergründe werden ebenfalls detailliert dargestellt.
 
Shojo, ab 14 Jahre
Mystery, Drama, Liebe, Psychologisch, Thriller, Übermenschlich, Yakuza

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im November 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-8114-7
ASIN 3842081146

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 3,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2021
ISBN vom Originalband 978-4-09-871469-8
Frontcover Aiko und die Wölfe des Zwielichts 1 Backcover Aiko und die Wölfe des Zwielichts 1   japcover Aiko und die Wölfe des Zwielichts 1

Band 2
Angekündigt für Januar 2023 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-8115-4
ASIN 3842081154

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im November 2021
ISBN vom Originalband 978-4-09-871475-9
  japcover Aiko und die Wölfe des Zwielichts 2

Band 3
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Dezember 2021
ISBN vom Originalband 978-4-09-871479-7
Letzter Band
  japcover Aiko und die Wölfe des Zwielichts 3