obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Yona – Prinzessin der Morgendämmerung
(暁のヨナ / Akatsuki no Yona)
 
Mangaka: Mizuho Kusanagi  
 
Verlag: Erscheint ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 43 Bände ab 2010 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Verena Maser
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 4 Gasteinträge. Davon haben 4 eine Wertung abgegeben mit der durchschnittlichen Note 4,8.
Eure Kommentare zu "Yona – Prinzessin der Morgendämmerung"
 
© Tokyopop
© 2010 Mizuho Kusanagi
Tokyopop
Prinzessin Yona vom Königreich Koka lebt glücklich mit ihrem Vater Il im Hiryu-Palast. Ihr Freund seit Kindheitstagen, Hak, ist ihr Leibwächter. Allerdings wissen beide, dass sie ihr Stand trennt, denn Hak ist ein Findelkind, dass es allerdings zum General gebracht hat.
So scheint es, als müsste Yona ihren Cousin Su-won heiraten, zu dem sie sich auch hingezogen fühlt. So freut sie sich, dass er zu ihrem sechzehnten Geburtstag in den Palast kommt.
Tatsächlich flirtet Su-won heftig mit ihr. Er macht ihr einen Haarschmuck zum Geschenk. Selbst Hak unterstützt sie dabei, mit Su-won zusammen zu sein.
Allerdings merkt Yona, dass etwas nicht stimmt. So wird sie auf einmal nachts im Palast verfolgt. Glücklicherweise ist Su-won zur Stelle und vertreibt die dunkle Gestalt.
Aber kurze Zeit später will Yona ihren Vater aufsuchen. Sie wundert sich, dass keine Wachen anwesend sind. So kommt sie gerade rechtzeitig, um zu sehen, wie Su-won ihren Vater, den König Il, ermordet.
Su-won beschuldigt Il, seinen Vater ermordet zu haben. Zusammen mit den Wachen hat er die Revolution geplant. Dass Yona Zeugin des Mordes wird, war nicht geplant und deshalb befiehlt er ihren Tod.
Glücklicherweise ist Hak zur Stelle und rettet Yona. Aber dabei muss sie noch miterleben, wie eine Bedienstete sich für sie opfert.
Gemeinsam mit Hak flieht Yona aus der Burg. Sie ist dabei ganz verwirrt, wie der nette Su-won plötzlich zu so einem grausamen Mörder werden kann.
Oberflächlich ist der Manga die Geschichte einer verfolgten Prinzessin, die auf einmal zusammen mit ihrem Freund und Leibwächter vor ihren Häschern fliehen muss. Dabei muss sie lernen, auch außerhalb des Palastes zu überleben. Aber es geht auch darum, die Hintergründe des Mordes aufzudecken, die keineswegs so einfach scheinen, wie es anfänglich aussieht.
Grafisch ist der Manga dabei in Ordnung. Die Charaktere sind bis in die Nebencharaktere detailliert und unterschiedlich gezeichnet. Neben den Köpfen wird dabei auch Wert auf viel unterschiedliche Kleidung gelegt. Dass die Charaktere nicht ganz sauber gezeichnet worden sind, unterstreicht deren Individualität. Die wenigen Hintergründe sind sauber und voller Details gezeichnet.
 
Editionen: Yona – Prinzessin der Morgendämmerung (Der Manga läuft noch)
  Yona - Prinzessin der Morgendämmerung - Limited Edition (12 Bände) (Der Manga läuft noch)
  Jubiläumsedition: Yona – Prinzessin der Morgendämmerung (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Shojo, ab 12 Jahre
Fantasie, Abenteuer, Drama, Harem, Historie, Humor, Liebe, Übernatürlich

Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 41
Angekündigt für April 2024 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-9766-7
ASIN 3842097662

Kaufpreis: 16,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 16,00 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im Mai 2023
ISBN vom Originalband 978-4-592-22461-7
 

Band 42
Angekündigt für Juli 2024 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-9767-4

Kaufpreis: 22,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 22,00 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im Oktober 2023
ISBN vom Originalband 978-4-592-22469-3
 


Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links.
Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.


Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2