obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Bloody Sweet
(허니 블러드)
 
Mangaka: Narae Lee  
 
Verlag: Erscheint ab 2023 bei Altraverse (Der Manhwa läuft noch)
Ursprünglich erschienen 4 Bände 2015 - 2017 (Der Manhwa ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Miriam Holz
Übersetzung aus dem Koreanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Bloody Sweet"
 
© Altraverse
© 2015 Narae Lee
Altraverse
Die Schülerin Naerim Shin wird von ihre Mitschülerinnen gemobbt. Denn ihre Mutter ist eine Schamanin und so wird sie als deren Tochter als Hexe bezeichnet.
Dennoch geht Naerim bei einem Schulausflug mit. Prompt findet der Lehrer ausgerechnet in ihrem Gepäck die Bierflaschen, die ihre Mitschülerinnen dort versteckt haben. Und dafür, dass der Lehrer die Flaschen gefunden hat, wird Naerim beschuldigt.
Weil sie nachts nichts zu tun haben, beschließen die Schülerinnen eine Mutprobe zu unternehmen. Ihr Ziel ist eine alte verlassene Kirche. Doch kaum sind sie in dem dunklen Bau, verlässt sie der Mut. So wird Naerim vorgeschickt, die Kirche zu untersuchen. Dabei hat sie genau soviel Angst wie die anderen.
An der Rückwand der Kirche entdeckt Naerim einen versiegelten Schrank. Auch wenn ihrer Mutter immer davor gewarnt hat, solche Siegel zu brechen, öffnet sie den Schrank. Zu ihrem Entsetzen fällt ihr ein Mann entgegen. Sie kann nicht verhindern, dass er ihr blutiges Knie ableckt, bevor sie hinter den anderen Schülerinnen hinterher flieht.
Der nächste Tag verläuft für Naerim normal. Allerdings bemerkt sie einen roten Faden von der Stelle, an der sie der Mann am Vortag am Knie geleckt hat. Aber da anscheinend nur sie den Faden sieht, denkt sie sich nichts dabei. Als sie mal wieder zum Kiosk geschickt wird, um zu Trinken zu holen, trifft sie ihren alten Klassenkameraden Hyo-Yeol. Nur ist der ihr in der Zwischenzeit über den Kopf gewachsen.
Als sie zurück zu ihrer Klasse kommt, werden die anderen Schülerinnen von jungen Männern belagert. Sie sagen, dass sie Studenten sind, sind aber nur Klassenkameraden von Hyo-Yeol.
Abends wird Naerim von ihren Zimmergenossinnen auf den Balkon gesperrt. Plötzlich taucht der junge Mann aus der Kirche auf. Als er sieht, dass sie ausgesperrt ist, nimmt er sie in den Arm und springt mit ihr vom Balkon. Als Naerim ihre Augen wieder öffnet, fliegt sie mit ihm durch die Luft.
Es stellt sich heraus, dass der junge Mann der Vampir Vlad Fetechou ist. Der Exorzist Sam-Mi will ihn in einen Menschen verwandeln. Er hat Vlad in den Schrank gesperrt, weil der einen Hasen ausgesaugt und damit die Diät aus Knoblauch und Salbei gebrochen hat.
Dadurch, dass Vlad das Blut von Naerim geleckt hat, wurde sie sein Meister. Und der rote Faden, der sie verbindet, entsteht durch ihr Blut. Wenn sie nicht blutet, ist der Faden unsichtbar.
Da Naerim nun sein Meister ist, verhält sich Vlad ihr gegenüber recht höflich. Allerdings will er unbedingt bei ihr wohnen. Aber er verspricht ihr, dass er schnell bei ihr sein will, wenn sie Probleme bekommt.
In dem Manhwa geht es um Mobbing und dass das Mobbingopfer plötzlich verschiedene Jungs trifft, die helfen wollen. Ihre größte Feindin in der Klasse ist eigentlich neu in der Schule, kennt sie aber schon von früher. Ihr größtes Problem ist aber der Vampir, der sich bei ihr eingenistet hat. Zumal er durch den Faden sieht, wenn sie blutet. Was bei jungen Frauen aber regelmäßig passiert.
Grafisch ist der Manhwa etwas einfach gestaltet. Die Gesichter und Frisuren sind zwar sehr unterschiedlich gestaltet, aber doch etwas einfach gezeichnet. Die Gesichter haben kaum Konturen, aber zum Teil übergroße Augen. Dennoch sind die Emotionen ordentlich umgesetzt. Die Kleidung ist ebenfalls unterschiedlich, aber auch detailarm gezeichnet. Gegenstände sind gut erkennbar dargestellt. Die wenigen Hintergründe zeigen wenig Details.
 
Shojo, ab 12 Jahre
Mystery, Humor, Liebe, Schule, Übernatürlich

Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Oktober 2023 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7539-1852-5
ASIN 3753918520

Kaufpreis: 14,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,87 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im Mai 2015
ISBN vom Originalband 9791186379035
Frontcover Bloody Sweet 1 Backcover Bloody Sweet 1   japcover Bloody Sweet 1

Band 2
Erschienen im Januar 2024 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7539-1853-2
ASIN 3753918539

Kaufpreis: 14,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 14,00 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im November 2015
ISBN vom Originalband 9791186379066
Frontcover Bloody Sweet 2   japcover Bloody Sweet 2

Band 3
Erschienen im April 2024 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7539-1854-9
ASIN 3753918547

Kaufpreis: 14,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 10,26 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im Januar 2017
ISBN vom Originalband 9791187785965
Frontcover Bloody Sweet 3   japcover Bloody Sweet 3

Band 4
Angekündigt für Juli 2024 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-7539-1855-6
ASIN 3753918555

Kaufpreis: 14,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 14,00 Euro
Kaufen bei Amazon (*)

Der Originalband erschien im April 2017
ISBN vom Originalband 9791188163021
Letzter Band
  japcover Bloody Sweet 4


Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links.
Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.